Liebe Ökokistenkundin, lieber Ökokistenkunde!

Die Rezepte der Woche sind Rezepte von Silvia Achatz, die sie selbst mit Leidenschaft und Sachverstand kreiert, ausprobiert und für Sie verfasst. Sie sind abgestimmt auf den Inhalt der Sortimentskisten einer Woche.

Sie finden diese in unserem wöchentlichen Kundenbrief. Warenkunde, Empfehlungen zu interressanten Produkten aus unserem Naturkostsortiment, Neues aus unserer Gärtnerei und wichtige Informationen ergänzen die Rezepte der Woche. Den Kundenbrief schicken wir Ihnen per Email zu oder legen ihn auf Anfrage in ausgedruckter Form in Ihre Kiste.

Rezepte der Woche KW 3

Kokosnüsse

Kokos-Bananen-Muffins (12 Stück / 1 Muffinblech)

Zutaten: 200 g Weizen- oder Dinkelmehl Type 550, 3 TL Backpulver, 150 g frische Kokosflocken, 2 Eier, 150 g Zucker, 150 g Crème fraîche, 125 g flüssige Butter, 70 g zerdrückte Banane

Zubereitung: Den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Muffinblech fetten und bemehlen oder mit Papierförmchen auslegen. Das Mehl mit dem Backpulver und Kokosflocken vermischen. Die Eier in einer Schüssel aufschlagen und mit dem Zucker und der Crème fraîche mit einem Schneebesen verrühren. Nach und nach die flüssige Butter und die Banane zugeben. Dann rasch die Mehlmischung zugeben und kurz unterrühren. Je zwei Esslöffel in die Förmchen geben und 20 Minuten backen. 

 

Kokospudding mit Chia-Samen und Sauerkirschen (6 Personen)

Zutaten: 500 ml Milch 3,8 % Fettgehalt, 50 g Chiasamen, 80 g Zucker, 100 g frische Kokosraspel, 300 g Tiefkühl-Sauerkirschen (Art.nr. 6154)

Zubereitung: Die kalte Milch mit den Chiasamen und dem Zucker vermischen und 1 Stunde quellen lassen. Die Kokosnuss am Besten in einer Moulinette fein raspeln. Am Ende der Quellzeit die Kokosraspel zu der Milch geben und auf dem Herd unter Rühren 3-5 Minuten aufkochen lassen. Die Kirschen ohne Wasser in einem Topf mit Deckel erhitzen und kurz aufkochen lassen. Den Pudding in kleine Gläschen füllen (hierfür eignen sich besonders die Teelichtgläser eines bekannten Möbelhauses), mit den Kirschen und einem Kokosschnitz garnieren. Lauwarm verzehren.

Chiasamen sind sehr gesund, enthalten reichlich Vitamine und Mineralstoffe und sättigen sehr gut. Sie können in Flüssigkeit quellen und dann zu Süßspeisen verarbeitet werden (Pudding, Pfannkuchen, Kuchen oder in Müsli gerührt). Auch eignen sie sich für herzhafte Speisen oder roh über den Salat gestreut (jedoch sollte man dann ausreichend trinken).

Pak Choi

Pak-Choi in Rahmsauce (4 Personen)

Zutaten: 1 Stück Pak Choi, 1 kleine rote Zwiebel, 2 Knoblauchzehen,   4 EL Oliven- oder Sesamöl, 1 TL gem. Kurkuma, 1 TL Schwarzkümmel, 150 g Crème fraîche, ca. 100 ml Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer, etwas Limettensaft

Zubereitung: Den Strunk des Pak Choi entfernen, die Stiele in feine und die Blätter in grobe Streifen schneiden; anschließend waschen und abtropfen lassen. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Das Öl in einer Pfanne (mit Deckel) erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin andünsten, Gewürze zugeben und kurz mitdünsten. Die Stiele des Pak Choi zugeben, Crème fraîche und Gemüsebrühe unterrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Bei geschlossenem Deckel bissfest garen. Kurz vor Ende der Garzeit die Blätter des Pak Choi zugeben und zusammenfallen lassen. Nach Bedarf noch weitere Brühe zufügen. Mit Limettensaft abschmecken und zu Bandnudeln oder Basmati-Reis servieren.

 

Pak-Choi-Salat (4 Personen)

Zutaten: 350 g Pak-Choi, 1 Knoblauchzehe, 5 EL Olivenöl, ca. 2 EL dunkler Balsamicoessig, 1 TL flüssiger Honig, 0,5 TL mittelscharfer Senf, Salz, Pfeffer aus der Mühle, frischer Schnittlauch in Röllchen geschnitten

Zubereitung: Den Strunk des Pak-Choi entfernen, die Stiele waschen und in feine Streifen schneiden. Die Zutaten für das Dressing mit einem Schneebesen verrühren und mit dem Pak Choi vermischen. Mit Schnittlauch servieren.

 

 

Rezepte der Woche KW 2

Gelbe Bete

Gelbe-Bete-Rohkost mit Kokos und Orange
(2 Personen)

Zutaten: 200 g gelbe Bete, 1 Orange, 1 TL Kokosflocken, 2 TL Sherry-Balsamico (oder anderer milder heller Essig), 2 EL Olivenöl, 1 TL Crème fraîche, Meersalz

Zubereitung: Die Gelbe Bete waschen, schälen und fein raspeln. Die Orange heiß waschen, 1 Messerspitze Schale fein abreiben, die Hälfte des Saftes auspressen und mit den restlichen Zutaten vermischen. Abschmecken und vor dem Verzehr 30 Min. ziehen lassen.

 

Gelbe-Bete-Möhren-Gemüse nach Ayurvedischer Art (für 2 Personen)

Zutaten: 400 g gelbe Bete, 200 g Möhren, 1 kleine Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 1 cm frische Ingwerwurzel, 3 EL Ghee (oder Olivenöl), 1 TL Kurkuma (Gelbwurz), 1 TL Schwarzkümmelsamen, 1 Becher (150g) Crème fraîche, Salz, Pfeffer aus der Mühle, frische Petersilie oder Koriandergrün

Zubereitung: Die Gelbe Bete waschen, mit einem Kartoffelschäler schälen, halbieren oder achteln und in 0,5 cm dünne Scheiben schneiden. Die Möhren ebenfalls schälen und in Scheiben schneiden. Die Zwiebel, den Knoblauch und den Ingwer schälen und fein würfeln. Ghee in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelmischung darin andünsten. Anschließend das Gemüse, Kurkuma und Schwarzkümmel zugeben und kurz anbraten, dann mit wenig Wasser ablöschen und bei geschlossenem Deckel bissfest garen. Evtl. während des Garens noch etwas Wasser zugeben. Die Crème fraîche einrühren, schmelzen lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit frisch gehackter Petersilie oder Koriandergrün zu Basmati-Reis servieren.

Tipp: Richtig „ayurvedisch“ wird das Gericht, wenn Sie die Crème fraîche durch Kokosmilch austauschen. (Der Begriff Ayurveda heißt übersetzt „Wissen vom Leben“ und befasst sich mit der indischen Heilkunst, wozu auch die Ernährungslehre gehört.)

 

Pastinaken

Pastinakenchips

Zutaten: 300 g Pastinaken, Bratöl zum Frittieren, Meersalz, Paprikapulver nach Belieben

Zubereitung: Pastinaken waschen, schälen, gut trocknen und in dünne Scheiben schneiden oder hobeln (evtl. längs). Öl zum Frittieren erhitzen und die Scheiben darin portionsweise goldbraun und knusprig frittieren. Auf Küchenpapier abtropfen lassen und mit Salz und Paprika bestreut oder einfach „solo“ sofort servieren. 
Schmeckt sehr lecker und ein gesunder Ersatz zu Kartoffelchips.

 

Pastinaken-Orangen-Muffins mit Nüssen
(12 Stück, 1 Muffinblech)

Zutaten: 200 g Pastinaken, 1 Orange, 100 g Butter, 2 Eier, 150 g Vollrohrzucker, 100 g Sauerrahm, 200 g Dinkelmehl Type 1050 (ersatzweise Weizenmehl), 50 g gemahlene Nüsse, 2 TL Backpulver, 1 Prise Salz

Zubereitung: Ein Muffinblech mit Muffinpapierförmchen auslegen oder gut einfetten. Den Backofen auf 200° C Ober- und Unterhitze vorheizen. 
Die Pastinaken schälen und ganz fein raspeln, evtl. austretende Flüssigkeit ausdrücken. Die Orange heiß waschen und die Schale fein abreiben. 50 ml Saft auspressen. Die Butter schmelzen. Die Eier mit einem Schneebesen verquirlen, den Zucker und Sauerrahm unterrühren, Orangenschale und -saft zugeben und die Butter unterrühren. Die Pastinaken unterheben. Das Mehl mit den Nüssen, Backpulver und Salz vermischen. Das Mehl rasch unterrühren und jeweils 2 Esslöffel des Teiges in den Förmchen verteilen. Sofort im vorgeheizten Ofen auf mittlerer Schiene etwa 25 Min. backen.
Herausnehmen, 5 Min. in der Form lassen, dann auf einem Gitter auskühlen lassen.
Mit Puderzucker bestaubt servieren.

 

 

Besuchen Sie uns auf Facebook unter www.facebook.com/Oekokiste.Kirchdorf
Dort erhalten Sie neueste Infos, Rezepte und Fotos. Wir freuen uns auf Sie!

Guten Appetit und viel Freude beim Kochen und Genießen 
wünscht Ihnen Ihr Kirchdorfer Ökokisten-Team

Saisonkalender

Unser Gemüse- und Obstangebot richtet weitgehend nach dem Lauf der Natur. Hier finden Sie wann was Saison hat.

Saisonkalender

 

So bleibt´s länger frisch!

Lagertipps zur Aufbewahrung von Gemüse finden Sie hier

Gemüse & Obst der Woche

Frisch, saisonal und regional

Ökokisten-Sortimente

Von uns wöchentlich zusammengestellt

Unsere Empfehlungen

aus einem breiten Naturkostsortiment